News der Mitglieder

13.10.2016
Der RWV Island besucht die Tristan-Vorstellung an der Met
36 isländiche Wagnerianer besuchten die Neuinszenierung von Tristan und Isolde an der Met Opera in New York. Hier der Bericht der Vorsitzenden des isländischen RWV Selma Gudmundsdottir.
36 Mitglieder der Richard Wagner Society, Iceland reisten zur Neuproduktion von Tristan und Isolde an der Met in New York, die damit am 26. September ihre neue Spielzeit eröffnete (siehe Photo). Die musikalische Qualität mit dem Dirigat von Sir Simon Rattle und Nina Stemme und Stuart Skelton in den Titelrollen sowie René Pape als König Marke war großartig.

Nach der Vorstellung feierte die isländische Besuchergruppe im Café Fiorello (siehe Photo) un dhatte das Glück, Stuart Skelton persönlich zu treffen. Er sang letztes Jahr Peter Grimes in Island und bewies seinen guten Geschmack, indem er eine isländische Musikerin zu seiner Freundin wählte (siehe Foto). In der Pause traf sich Selma Gudmundsdottir, Präsidentin der Isländischen Wagner Gesellschaft mit Nathalie Wagner, Präsidentin der Wagner Society New York (siehe Photo) zu einem Gespräch. Die Wagner Society, New York veranstaltet ein Seminar zur Tristan-Aufführung unter der Teilnahme der  jetziger Besetzung am 9. Oktober. Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.