News der Mitglieder

07.07.2017
Der Richard Wagner Verband Island ist im Frühjahr viel gereist
Richard Wagner Verband, Island: Verbandsreisen Stockholm, Wien, Budapest und Karlsruhe
Ende Mai war eine Gruppe in Stockholm zum Besuch des stark nachgefragten Ring von Staffan Valdemar Holm,  wo fast alle Rollen mit schwedischen Sängern besetzt waren. (2 Gruppenfotos). Nina Stemme ließ als "Brünnhilde" ihre Stimme erstrahlen, ausserdem gab es u.a Katharina Dalayman, Lars Cleveman und Cornelia Beskow zu erleben. Als einziger Ausländer sang Falk Struckman die Rolle des "Hagen".

In einer Livesendung der Walküre im schwedischen Radio waren die Vorsitzenden Selma Gudmundsdottir, Island, und Peter Häggblom, Finland, zusammen mit Marianne von Hartmannsdorff vom schwedischem Verband, in Interviews über die wichtige Rolle des RWVI zu hören.

Einige Tage später ging es für den isländischen Verband bereits nach Wien, um die "Götterdämmerung" an der Wiener Staatsoper zu hören, mit Peter Schneider am Pult und anschliessend weiter nach Budapest, um am Wagner Kongress des RWVI teilzunehmen. Mit dem Kongress waren die Mitglieder sehr glücklich. Vor allem die interessante Parsifalaufführung im Palast der Künste und zwei ungarische Opern in der alten, wunderschönen Budapester Oper werden in Erinnerung bleiben. Aber auch das sehr gute Ausflugs-Angebot hat viel Freude gemacht und nicht zuletzt die Begegnungen mit hervorragenden, jungen, ungarischen Musiker wurden sehr geschätzt.

Die Reihe unserer Aufenthalte endete schließlich in Karlsruhe, um die Premiere von "Siegfried" zu erleben.
Der frühere Wagnerstipendiaten Thorleifur Arnarsson zeichnete für die Regie verantwortlich, aber auch für Bühne, Kostüme, Video und Licht waren isländische Künstler zuständig.

(Fotos von Bühne und mit Regisseur Thorleifur Arnarsson).