News des Präsidiums

28.01.2017
RING AWARD 2017 – Die Nominierungen für das FINALE stehen fest
Zwei Tage lang, am 13. und 14. Jänner, standen die Studiobühne der Oper Graz und das Next Liberty ganz im Zeichen des Internationalen Wettbewerbs für Regie und Bühnengestaltung, des RING AWARD 2017.
Zwei Tage lang, am 13. und 14. Jänner, standen die Studiobühne der Oper Graz und das Next Liberty ganz im Zeichen des Internationalen Wettbewerbs für Regie und Bühnengestaltung, des RING AWARD 2017.

29 Künstlerinnen und Künstler in 11 Teams hatten sich für das Semifinale qualifiziert und waren aus ganz Europa angereist, um „ihre“ Version des „Don Pasquale“ der hochkarätig besetzen RING AWARD-Jury (Vorsitz Oper Graz Intendantin Nora Schmid) und dem Publikum zu präsentieren und beide zu überzeugen. Schließlich ging es nicht nur um den Publikumspreis, sondern auch um die drei begehrten Tickets für die Nominierung zum Finale im Juni im Schauspielhaus Graz.

Es kann nur drei geben ...

Nur für die Augen der Jury wurde bereits am Freitag „probeinszeniert“, am Samstag wurden dann die elf Konzepte zur Gänze der Jury und dem Publikum im jeweils Halbstunden-Takt vorgestellt.

Die Nominierungen für das Finale im Juni im Schauspielhaus Graz sind:

Barbora Horáková Joly (CZ) / Cornelia Schmidt (D) 

Sergei Morozov  (RUS) / Aleksandra Alekseeva (RUS) 

Valentin Schwarz (A) / Andrea Cozzi (I)   

Ebenfalls verliehen wurde ein Publikumspreis, dieser ging (ebenfalls) an:

Valentin Schwarz (A) / Andrea Cozzi (I)
 

Und wie geht es weiter...?

Bevor es in Graz wieder ernst wird für die noch verbleibenden drei Teams, geht der RING AWARD im Mai allerdings „on tour in styria“ – vom 16. bis 18. Mai wird der RING AWARD gemeinsam mit Oper und Schauspielhaus im CCW in Stainach, im THEO und Oberzeiring und im GREITH-Haus in St. Ulrich ein Team präsentieren. Oper und Schauspielhaus werden dann bereits ihren Spielplan für die Saison 2017/18 vorstellen. Welches Team diese Reise begleiten wird, wird noch bekannt gegeben.

Am Vorabend des ersten Semifinal-Tages, am Freitag, fand ebenfalls im Next Liberty das RING AWARD FORUM statt. Markus Hinterhäuser, Benedikt von Peter, Johanna Dombois, Chaya Czernowin, Momme Hinrichs, Roland Horvath und Albrecht Thiemann diskutierten zum Thema „Klangbilder Bildklänge – Neue Medien und das Musiktheater“.
 

Die Mitglieder der RING AWARD Jury im Überblick:

Die RING AWARD JURY 2017 Vorsitz: Nora Schmid, Intendantin, Oper Graz | Peter de Caluwe, Directeur Général La Monnaie/De Munt, Bruxelles | Serge Dorny, Directeur Général, Opéra de Lyon | Roland Geyer, Intendant, Theater an der Wien – Das neue Opernhaus | Peter Konwitschny, Regisseur | Dietmar Schwarz, Intendant, Deutsche Oper Berlin | Peter Spuhler, Generalintendant, Badisches Staatstheater Karlsruhe | Katrin Lea Tag, Bühnengestalterin und Kostümbildnerin | Albrecht Thiemann, „Opernwelt“ | Jossi Wieler, Intendant, Staatsoper Stuttgart

#SaveTheDate für den 24. und 25. Juni 2017 und das große FINALE im Schauspielhaus Graz!


Hinweis: Alle Urheberrechte für die Bilder liegen bei (c) http://www.lupispuma.com