News der Mitglieder

24.04.2018
Hartmut Haenchen von Richard-Wagner Stiftung ausgezeichnet
Der Dirigent Hartmut Haenchen erhält den diesjährigen Preis der Leipziger Richard-Wagner-Siftung.

Bildquelle: © Marjolein van der Klaauw

Er ist mit 10.000 Euro dotiert. Der gebürtige Dresdner soll die Auszeichnung während der Wagner-Festtage im Mai in Leipzig entgegennehmen.

"Mit Hartmut Haenchen zeichnen wir einen Dirigenten aus, der in einem immerwährenden Schaffensprozess als Forschender nicht nur, aber vor allem auch Richard Wagners Spuren folgt", erklärte Thomas Krakow, der Vorstandsvorsitzende der Richard-Wagner-Stiftung.

Der Preis wird seit 2013 verliehen: Für das herausragende Engagement von Musikern und Publizisten für die Pflege und die Auseinandersetzung mit dem künstlerischen und gesellschaftspolitischen Werk und Wirken Richard Wagners. Haenchen war unter anderem Mitglied des Dresdner Kreuzchores. Er arbeitete in Halle, Berlin und Schwerin und war Chefdirigent der Niederländischen Philharmonie in Amsterdam. Er beschäftigte sich immer wieder mit den Werken Wagners, übernahm unter anderem 2016 und 2017 das Dirigat der "Parsifal"-Neuinszenierung bei den Bayreuther Festspielen.

BR-Klassik 20.04.2018