News der Mitglieder

28.12.2018
Einige Neuigkeiten vom WS Singapore
Die WS Singapur blickt auf einige Monate lebhafter Aktivitäten zurück
Von der Entsendung ihres zweiten Stipendiaten nach Bayreuth in diesem Festspielsommer bis hin zu musikalischen Abenden und lebhaften Diskussionen: die WS Singapur blickt auf einige Monate lebhafter Aktivitäten zurück.

Die zweite Hälfte des Veranstaltungsjahres 2018 war bei der Richard-Wagner-Vereinigung (Singapur) gekennzeichnet von einer Reihe von dem Ruf des noch jungen Vereins förderlichen Aktivitäten.Vier der Mitglieder kamen zu den Bayreuther Festspielen und begleiteten eine eigene Teilnehmerin am Stipendienprogramm: Es handelt sich um die junge Sopranistin Felicia Teo, die später im Jahr bei zwei Veranstaltungen sang, die in Zusammenarbeit mit dem RWA Singapur durchgeführt wurden.

Die erste Konzertserie (25.-26. August) mit Ausschnitten aus deutschen Opern, die gemeinsam mit OperaViva Ltd präsentiert wurden (darunter Stücke von "Tannhäuser" und "Parsifal"), fand in Singapurs „The Art House“ statt.

Die zweite Gelegenheit für Felicia Teo, Ihr Können unter Beweis zu stellen, war die Weihnachtsfeier der Gesellschaft am 4. Dezember. Mitgliedern und Freunden konnte ein rundum gelungener Kulturabend geboten werden, bei dem auch die Gourmets nicht zu kurz kamen.
Felicia sang zwei Lieder, darunter eines der "Wesendonck-Lieder" und sprach über ihre Erfahrungen beim Stipendiums-Aufenthalt. Ihre Beobachtungen zu den besuchten Produktionen einschließlich der Akustik des Festspielhauses, waren aufschlussreich, da sie die spezielle Sicht einer professionellen Sängerin reflektierten. Der Abend klang aus wie er begann: mit berührendem Gesang, die erste Strophe von "Stille Nacht / Heilige Nacht", zuerst auf Deutsch, dann auf Englisch.

Zwischen diesen oben erwähnten Ereignissen präsentierte der Verein am 2. September ein Rezital von David Lim mit Liszts Klaviertranskriptionen zweier Wagner-Kompositionen:
Die Ouvertüre zu "Tannhäuser" und das "Lied an den Abendstern“.
Lim ist Bezirksrichter, aber neben seiner beruflichen Tätigkeit ist er auch ein leidenschaftlicher Pianist, der bereits zahlreiche Solo-Auftritte gegeben hat und mit dem Singapore Symphony Orchestra aufgetreten ist.

Die erste Veranstaltung des Jahres 2019 am 19. Januar wird eine Vorführung einer Aufnahme des dritten Aktes von "Die Meistersinger" für unsere Mitglieder sein, gefolgt von einer Diskussion.

Eindrücke ihres Besuchs in Bayreuth im Jahr 2018, verfasst von mehreren Mitgliedern der Singapore Society finden Sie auch auf der Facebook-Seite :
https://www.facebook.com/RichardWagnerAssociationSingapore/info.