News der Mitglieder

27.05.2019
Wagner und das Rhônegold - Eine Konferenz in Lyon im April
Diese Konferenz mit Vorträgen, einer Lesung, einem Galadinner und einer Tour durch Lyon brachte mehrere Mitglieder französischer Wagner-Gesellschaften zusammen
Fotos:
©Pascal Bouteldja: Die Präsidenten der teilnehmenden Wagner-Gesellschaften beim Gala Dinnner - Annie Benoit (Paris), Pascal Bouteldja (Lyon), Michèle Bessout (Nizza), André Demarck (Marseille) Michel Casse (Bordeaux)
©Annie Benoit: Annie zusammen mit französischen Wagnerianern in der Rhône-Stadt bei "Wagner et l'Or du Rhône"
©Pascal Bouteldja: Junge talentierte Künstler, die beim Abschiedskonzert einen bewegenden Auftritt hinlegten - Pierre-Yves Pruvot (Bariton) Cécile de Boever (Sopran) Nobuyoshi Shima (Klavier)

"Wagnerismus" - ein spezifisch französisches Phänomen? Das veranschaulichte Georges Liéberts brillanter Vortrag, der am Wochenende in Lyon gehalten wurde. In Ergänzung zu den Treffen der jährlichen Wagner-Kongresse wurde dieses Treffen in Lyon mit Schwerpunkt auf dem französischsprachigen Raum organisiert.
Letztendlich nahmen ausschließlich Franzosen teil, da der Cercle de Bruxelles nicht teilnehmen konnte.

So fanden sich die Wagnerianer, die aus Nizza, Marseille, Bordeaux, Lyon und Paris gekommen waren, zu einem Programm zusammen, das keine Wagner-Oper enthielt (die Lyoner Oper hatte in dieser Saison keine angeboten).

Auf der französischen Fassung unserer Website können Sie weitere Details über diese Veranstaltung im Detail nachlesen (natürlich auf Französisch).