News der Mitglieder

27.05.2019
Richard Wagner Gesellschaft Island kam für die Lepage Ring Produktion nach New York
16 Mitglieder der Richard Wagner Gesellschaft Island besuchten im Mai New York, um die letzte von drei Wiederaufnahmen der Lepage Ring Produktion zu sehen
Die Met war komplett ausverkauft, Peter Gelb hat nun angekündigt, dass er sich die Möglichkeit offen hält, diese Produktion in 5-6 Jahren wieder erneut ins Programm zunehmen. Gerüchte hatten sich verbreitet, dass mit diesem Ring bereits endgültig Schluss wäre, was viele als großen Verlust werten würden.

Die isländische Gruppe, wie auch viele andere Besucher, waren voller Bewunderung für diese ganz besondere Produktion mit einer so faszinierenden Szenerie und einer herausragenden Sängerbesetzung. Die Wagner-Gesellschaft New York erwies sich als guter Gastgeber, indem sie die angereisten Mitglieder von Wagner-Gesellschaften aus aller Welt mit Vorträgen, einem Empfang vor dem Rheingold und einer unvergesslichen "Rheintour" mit Mittagessen am Hudson am 5. Mai empfing.

Die isländische Gruppe saß nach der Walküre mit Siegmund/Stuart Skelton (und seiner zukünftigen isländischen Braut Asa Gudjonsdottir) beim Dinner (siehe Foto). An der Rhinetour auf dem Hudson nahmen auch einige Sänger aus der Produktion teil, Stefan Vinke/Siegfried (Foto) ist mit der Freiheitsstatue im Hintergrund zu sehen. Nathalie Wagner, die Präsidentin der New York Society, lud Selma Gudmundsdottir, die Präsidentin der Isländischen Gesellschaft, ein, eine kurze Rede an Bord des Schiffes zu halten, wo sie die rund 200 Teilnehmer über den Hintergrund des Rings in der isländischen Literatur informierte und darüber, wie Lepage nach Island gekommen war, um sich inspirieren zu lassen, was das Bühnenbild und die Kostüme der Produktion stark beeinflusste. (Foto).

Die nächste Ringaufführung, die die Isländische Gesellschaft besuchen wird, wird der neue Ring in Paris im November 2020 sein.