News des Präsidiums

30.06.2018
Absage Roberto Alagna
Roberto Alagna wird die Partie des Lohengrin in der Neuinszenierung der gleichnamigen Oper bei den Bayreuther Festspielen nicht singen.
Von der Webseite www.bayreuther-festspiele.de

Über seine Agentur informierte der Künstler am Abend des 29. Juni 2018 die Festspielleitung über seine Absage, die wie folgt begründet wurde: „Herr Alagna muss die Lohengrin-Neuproduktion absagen, da er aufgrund von Überlastung die Partie nicht hinreichend einstudieren konnte.“

Die künstlerische Leitung der Bayreuther Festspiele sondiert intensiv die Möglichkeiten, welcher Sänger Roberto Alagna ersetzen kann.